Was kann man diesen Sommer tun?

Junge Menschen sind ja nicht immer so einfallsreich in ihrere Freizeit, wie es manche Eltern gerne hätten. Statt aufregender Verfolgungsjagden als Räuber oder Chandarme spielen die kleinen Racker lieber fantasielose und stupide Browsergames, statt draußen in der Natur zu spielen. Mit welchen Methoden kann man Kindern das „Draußenspielen“ schmackhaft machen?

Bewegung und Denksport

Sport setzt Glückshormone im Körper frei. Es gibt also nichts besseres, als Kindern täglich vorzuleben, dass Bewegung positiv ist, Spaß macht und gesund hält – ganz anders als Fernsehen oder Computer spielen. Neben der Betätigung in einem Sportverein, für Jungens beispielsweise Fußball oder Handball, können Mädchen turnen oder schwimmen. Dies fördert außerdem die Sozialkompetenz des Kindes.

Neben den oben genannten Tätigkeiten ist eine besonders hervorzuheben: Lesen. Kaum ein anderes Hobby bildet mehr, als dieses. Denn neben der Anregung der eigenen Fantasie ermöglichen Bücher (sofern sie altersgerecht sind) auch einen sanften Einstieg in Orthographie und eigener Formulierungskunst, hermeneutischer Zirkel nennt sich dieses Phänomen.

Schrauben, kleben, hämmern…

Auch eine tolle Möglichkeit: Kindern und Jugendlichen statt fertigem Spielzeug oder Beschäftigungsmitteln Bastelanleitungen und Materialien an die Hand geben, um selber aktiv zu werden. Viele Kinder kennen nämlich das Lego-Problem. Einmal aufgebaut, macht die Ritterburg oder das Formel 1 Auto gar nicht mal so viel Spaß.

Wie „cool“ wäre es beispielsweise, einen eigenen Bogen zu bauen? Aus elastischem Haselnuss-Holz, welches es ermöglicht, Pfeile durch die Dehnung mit viel Kraft nach vorne zischen zu lassen. Bastelanleitungen wie man einen Bogen baut gibt es beispielsweise im Internet. Dies ist auch nicht das Problem. Das Problem ist, dass Eltern sich nicht bewusst genug um ihre Kinder kümmern, sondern sie sich selbst überlassen.

Was also tun diesen Sommer? Sich um seine Kinder kümmern!

Share this: Twitter | StumbleUpon | Facebook | Delicious | reddit | Mr. Wong | LinkedIn